Jahresauftakt mit Grünkohl 29.01.2016
Solingen, 29.01.2015. Traditionell findet am letzten Freitag im Januar das alljährliche Grünkohlessen im Ortsverband Solingen statt. Der Ortsverband und die Helfervereinigung Solingen e.V. hatten eingeladen und Gäste aus Politik, Wirtschaft, Feuerwehr, Hilfsorganisationen und THW folgten der Einladung. Neben den Landtagsabgeordneten Iris Preuß-Buchholz und Moritz Arndt konnten auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach und der Stadtdienstleiter der Feuerwehr Solingen Frank-Michael Fischer begrüßt werden.

Aufgrund von Umbauarbeiten in der eigenen Liegenschaft in der Lüneschloßstraße, findet die Veranstaltung in diesem Jahr in den Räumen der Alexander-Coppel-Gesamtschule an der Wupperstraße statt.

Zu Beginn des Abends begrüßten Stephan Wetter, als Ortsbeauftragter in Solingen, und Heiko Brückle, als zweiter Vorsitzender der Helfervereinigung, die Gäste.
Der Schulleiter der Alexander-Coppel-Gesamtschule Andreas Tempel betonte anschließend in seinem Grußwort, wie gerne er die nicht nur für die Stadt Solingen wichtige Arbeit des Technischen Hilfswerks unterstützt.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach überbrachte in seinem Grußwort seinen Dank an das THW was an diesem Abend stellvertretend für alle Hilfsorganisationen und die Feuerwehr stand. „Ich bin mir sicher, dass ich auf die Blaulichtträger in unserer Stadt zählen kann“, sagte er und machte deutlich, dass es ihm eine große Herzensangelegenheit ist, die Aufgaben der Hilfsorganisationen mehr in den Fokus zu rücken. „Ich möchte, dass wir gemeinsam zeigen, was hier ehrenamtlich geleistet wird.“
Als eine große Herausforderung sieht Tim Kurzbach die Integration der Flüchtlinge. Er findet es gut und richtig diese ebenfalls in die Hilfsorganisationen zu integrieren.
Als neuen Beigeordneten für Feuerwehr, Hilfsorganisationen und den Katastrophenschutz der Stadt Solingen stellte der Oberbürgermeister an diesem Abend Jan Welzel vor. Welzel war zuvor Kreisgeschäftsführer beim Deutschen Roten Kreuz.

Die Landtagsabgeordnete Iris Preuß-Buchholz nutzte die Gelegenheit um „Danke“ zu sagen. Sie betonte, dass der Ortsverband Solingen mit seiner Unterstützung zum Beispiel beim Dürpelfest oder bei der Echt.Scharf.Sommerparty einen aktiven Beitrag zur Lebensqualität in Solingen leistet.
Ebenso freute Sie sich, das der Umbau am Unterkunftsgebäude des Ortsverbandes in der Lüneschloßstraße Ende letzten Jahres endlich beginnen konnte. „Eine vernünftige Unterkunft ist auch ein Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit die hier geleistet wird. Denn oft geht der Einsatz den die Helferinnen und Helfer hier leisten weit über das hinaus, was sich viele unter einem Ehrenamt vorstellen“, hob Iris Preuß-Buchholz hervor. „Das Ehrenamt gewinnt wieder an Stellenwert. Man muss sich nicht mehr dafür rechtfertigen, ein Ehrenamt auszuüben“ führte Sie weiter aus und freute sich über diese positive Entwicklung.

Als Vertreter des THW-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen lobte Sebastian Vogler, Sachbearbeiter Kommunikation, das Engagement der THW-Kräfte in Solingen. Trotz Umbaumaßnahmen haben diese bereits gezeigt, das der Dienstbetrieb weiterhin aufrecht erhalten wird und auch die Einsatzbereitschaft weiterhin gewährleistet ist.

Zum Ende des offiziellen Teils ließ der THW-Ortsbeauftragte für Solingen Stephan Wetter das Jahr 2015 Revue passieren. Er lobte in seiner Ansprache die immer wieder gute Zusammenarbeit zwischen THW, Hilfsorganisationen und der Feuerwehr. Ebenso bedankte er sich bei den THW-Kräften für Ihr Engagement, sowie den Arbeitgeber_innen und Familien für Ihre Unterstützung. Stellvertretend überreichte Wetter dem Schulleiter der Alexander-Coppel-Gesamtschule Andreas Tempel eine Arbeitgeberplakette, um für die vielfältige Unterstützung „Danke“ zu sagen.

Nach dem offiziellen Teil ging es direkt zum nächsten Höhepunkt: Grünkohl mit Mettwurst, stilecht in der Feldküche zubereitet. Auch hier zeigte sich wieder einmal das gute Verhältnis zwischen den Hilfsorganisationen. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten Köche von THW und Johanniter Unfallhilfe seit den frühen Morgenstunden den Kochlöffel geschwungen.


Text: Raphaela Behrens
Fotos: Bodo Benstein

 
  Der Ortsbeauftragte für Solingen, Stephan Wetter, begrüßt die Gäste. Aktuell wird die Unterkunft des Ortsverbandes umgebaut. Das Ergebnis soll Anfang 2017 so aussehen. Oberbürgermeister Tim Kurzbach machte in seiner Ansprache deutlich, dass er die ehrenamtlichen Hilfsorganisationen stärker in den Fokus rücken will, um die Leistungen zu würdigen. Die Landtagsabgeordnete Iris Preuß-Buchholz sagte Sebastian Vogler, Sachbearbeiter Kommunikation überbrachte das Grußwort des THW-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.  
 

 
  Der Ortsbeauftragten Stephan Wetter (re.) übergab zum Dank für die vielfältige Unterstützung in den vergangenen Jahren eine Plakette an den Schulleiter der Alexander-Coppel-Gesamtschule Andreas Tempel (li.). Der Ortsverband Solingen wurde am Feldkochherd von der Johanniter Unfallhilfe unterstützt. Der Grünkohl war bei den Gästen heiß begehrt.