Abnahme von Leistungsabzeichen der THW-Jugend 18.04.2015
Heiligenhaus, 18. April 2014. Auf dem Gelände des THW-Landesverbands Nordrhein-Westfalen wurde das Leistungsabzeichen der THW-Jugend abgenommen. 23 Junghelferinnen und Junghelfer legten die Prüfung für die Stufe Bronze ab. Ein Junghelfer absolvierte die Aufgaben in der Stufe Gold. Die Teilnehmer kamen aus den Ortsverbänden Düsseldorf, Essen, Hilden, Mülheim/Ruhr und Solingen.

Eröffnet wurde der Tag für die Jugendlichen mit einer theoretischen Prüfung. Je nach Stufe des Leistungsabzeichens galt es für die zukünftigen Einsatzkräfte verschiedene Fragen zu beantworten.

Anschließend mussten die Jugendlichen die praktischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. So waren beispielsweise Werkzeuge der Holzbearbeitung zu benennen, der Umgang mit Leitern zu präsentieren, eine Person auf einer Trage einzubinden, Knoten vorzuführen sowie in einer Gruppe ein Parcours zu absolvieren.

Nach der Auswertung der Prüfung konnte der Prüfungsleiter Rolf Sommer 23 Leistungsabzeichen in der Stufe Bronze und eins in der Stufe Gold verleihen.

Hintergrund: Leistungsabzeichen der THW-Jugend Seit 2012 besteht für Jugendliche im THW die Möglichkeit, bundeseinheitliche Leistungsabzeichen in den Stufen Gold, Silber und Bronze zu erwerben. Zum einen ist dies für die Jugendlichen eine weitere Motivation für ihre Zeit im THW. Andererseits verdeutlichen die Abzeichen den Leistungsstand in den Bereichen theoretisches Wissen, praktische Fähigkeiten, Zusammenarbeit in der Gruppe und soziales Engagement.


Text: Daniel Claus (BÖ-Team GFB Düsseldorf)
Fotos: Daniel Claus (BÖ-Team GFB Düsseldorf), Gaby Sommer (THW OV Düsseldorf), Elke Schumacher (THW OV Velbert)

 
  Werkzeuge erkannt und benannt Gruppenaufgabe Umgang mit Leitern Kartenkunde  
 

 
  Konzentration bei der theoretischen Prüfung Stiche & Bunde sitzen Teilnehmer, Prüfer und Begleiter