Güterzüge rammen Linienbus- Zugunglück in Düsseldorf-Eller 20.12.2012
Düsseldorf, 20.12.12. Gestern Abend ereignete sich ein schweres Zugunglück an einem Bahnübergang in Düsseldorf-Eller. Ein auf dem Bahnübergang liegen gebliebener Bus wurde von zwei Güterzügen erfasst und völlig zerstört. Teile der Züge entgleisten. THW-Helfer aus mehreren Ortsverbänden im Einsatz.

Gegen 20 Uhr am Mittwochabend blieb der Linienbus aus bisher unbekannter Ursache auf dem Bahnübergang liegen. Kurz darauf schlossen sich die Schranken und zwei Güterzüge näherten sich dem Bus. Geistesgegenwärtig verließen der Busfahrer und die drei Fahrgäste gerade noch rechtzeitig den Bus bevor die Züge diesen fast zeitgleich rammten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Bus in mehrere Teile gerissen, alle Loks und mehrere Wagons entgleisten, die Oberleitungen wurden massiv beschädigt. Eine der entgleisten Loks rutschte einen Abhang in eine benachbarte Kleingartenanlage hinab und zerstörte dort ein Gebäude. Beide Lokführer erlitten bei dem Unfall einen Schock, ansonsten wurde niemand verletzt.

Seit dem späten Mittwochabend waren bis zu 25 THW-Helfern aus den Ortsverbänden Düsseldof, Haan, Hilden und Solingen, gemeinsam mit Einsatzkräften von Feuerwehr, Bundespolizei, Polizei, Rettungsdienst und Deutscher Bahn im Einsatz. Zunächst leuchteten die Fachgruppen Beleuchtung der Ortsverbände Hilden, Haan und Solingen die Einsatzstelle aus. Den nötigen Strom lieferte die Fachgruppe Elektroversorgung aus Düsseldorf. Am Donnerstagmorgen konnte einer der Züge, mit Hilfe einer weiteren Lok, aus dem Schadensgebiet gezogen werden. Anschließend entfernte die 1. Bergungsgruppe des Ortsverbandes Solingen Trümmerteile von den Gleisen. Der Ortsverband Ratingen übernahm außerdem die Verpflegung der Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz dauerte den gesamten Tag über an.


Text: Lena Tiebel, Beauftragte für Öffentlichkeitsabeit (OV Solingen)
Bilder (Feuerwehr Düsseldorf):

 
  Luftaufnahme von der Einsatzstelle am Bahnübergang in Eller Luftaufnahme von der Einsatzstelle am Bahnübergang in Eller Entgleiste Lok rutscht in benachbarte Kleingartenanlage