THW Solingen pumpt in den Düsseldorfer Messehallen 04.07.2009
Solingen. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks aus Solingen haben in der letzten Nacht in Düsseldorf nach Starkregenfällen überflutete Messehallen leer gepumpt.

Im östlichen Bereich der Messe Düsseldorf waren nach den unwetterartigen Regenfällen am frühen Freitagabend die Untergeschosse in zwei Ausstellungshallen überschwemmt worden; sie standen zeitweilig brusthoch unter Wasser. Die technischen Installationen waren durch das eindringende Wasser bereits massiv betroffen und drohten weiteren Schaden zu nehmen.

Auf Anforderung der Berufsfeuerwehr Düsseldorf rückten Einsatzkräfte des Solinger Ortsverbandes der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk aus, um mit Hochleistungspumpen die Keller mit ihren technischen Anlagen vom Wasser zu befreien. Dabei setzten sie Tauchpumpen verschiedener Bauart ein; die in Solingen stationierte Hannibal-Pumpe mit einer Fördermenge von 10 Kubikmeter pro Minute mußte nicht in Betrieb genommen werden.

Am Einsatz nahmen 12 ehrenamtliche THW-Helferinnen und -Helfer aus der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen und den beiden Bergungsgruppen teil; Matthias Großmann, Gruppenführer der Fgr WP leitete die Aktion. Die THW-Kräfte waren um 20.30 Uhr alarmiert worden waren und rückten bereits um 20.50 Uhr aus. Der Einsatz endete gegen 1.57 Uhr; bis die Solinger THW-Kräfte wieder in die Unterkunft zurückgekehrt waren und den Heimweg antreten konnten, war es 3.00 Uhr.

Auf welche Weise das Wasser in die Untergeschosse gelangen konnte, etwa durch die Regenwasserkanalisation, ist noch ungeklärt.

Anmerkungen:

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen bekämpft in erster Linie Überflutungen und Überschwemmungen. Mit verschiedenen Pumpentypen kann sie z. B. eingedrungenes Wasser aus Gebäuden abpumpen. Da sie über große Distanzen Wasserleitungen errichten kann, wird sie auch eingesetzt, um bei Bränden Löschwasser für die Feuerwehr zu fördern.

Die Bergungsgruppen sind die Universalisten des THW, sie retten Menschen und Tiere und bergen Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führen Sicherungsarbeiten an und in Schadenstellen durch, leisten leichte Räumarbeiten und richten Wege und Übergänge her. Sie unterstützen technisch und personell die Fachgruppen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.


Text: Helmut Wenzel (Öffentlichkeitsarbeit / THW Solingen