Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen beim NRW-Tag in Wuppertal 31.08.2008
Beim NRW-Tag in Wuppertal am letzten Wochenende im August präsentierte sich auch das Technische Hilfswerk. Mit von der Partie war die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des THW-Ortsverbandes Solingen.

Die Innenstadt von Wuppertal-Barmen war als Technikmeile für Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr, Hilfsorganisationen und THW ausgewiesen. In der Rudolf-Herzog-Straße stellte sich die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk mit ihren Fahrzeugen und Geräten dem Bürger vor. Organisiert vom THW Wuppertal beteiligten sich Fachgruppen aus sieben Ortsverbänden. Die Solinger Helfer hatten neben einigen kleineren Pumpen ihre Hochleistungspumpe „Hannibal“ als Attraktion mitgebracht. Die Schau stahl allen anderen allerdings die biologische Ortung aus der Gastgeber-Stadt. Die Vorführungen der Hunde der Fachgruppe Ortung genossen – erwartungsgemäß – besonders starken Zulauf.

Der Nordrhein-Westfalen-Tag, das Bürgerfest der Nordrhein-Westfalen, wurde ursprünglich vom Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU) angeregt. Es fand zum ersten Mal 2006 aus Anlass des 60. Geburtstags des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen in der Landeshauptstadt Düsseldorf statt. Der dritte NRW-Tag in der Stadt an der Wupper steht unter dem Motto "Wuppertal bewegt. Sich. Mich. Dich." Dabei bietet die größte Party des Jahres in NRW den Gästen mit mehr als 240 Terminen an diesem Wochenende eine reichhaltige Auswahl für jeden Geschmack. Die Gesamtkosten von rund einer Million Euro des NRW-Tags teilen sich Sponsoren und das Land, davon werden 70 % durch Wuppertaler Sponsoren finanziert, der Rest der Mittel stammt aus dem Landeshaushalt. 2007 fand das Bürgerfest in Paderborn statt, Veranstaltungsort im nächsten Jahr ist Hamm. Siegen ist Gastgeber des NRW-Tages 2010.


Text und Fotos: Helmut Wenzel (THW Solingen / Öffentlichkeitsarbeit)